Archiv für Juli 2006

Büroöffnungszeiten des AStA in den Semesterferien

Der AStA der FU gibt auf seiner Homepage die veränderten Büroöffnungszeiten während der vorlesungsfreien Zeit
bekannt:
„Vom 31.Juli bis zum 30. September hat das AStA FU Büro verkürzte Öffnungszeiten. Das Büro ist Montag bis Donnerstag von 11:00-16:00 Uhr und am Freitag von 13:00-18:00 Uhr geöffnet.“ Danach wird das Büro des Studierenden Ausschusses wieder wie gewohnt von Mo-Fr von 10-18 Uhr für Euch da sein.

Wer wird Elite? – Pressebericht

Die taz berichtet in ihrer heutigen Ausgabe über die Veranstaltung „Wer wird Elite?“ die vergangene Woche an der FU statt gefunden hat. Die Veranstaltung mit dem Elitensoziologen von der TU Darmstadt „war total interessant“ so eine anwesende Studentin, vor allem die Einordnung der aktuellen Umstrukturierungen in der deutschen Hochschullandschaft in einen internationalen Vergleich, sei sehr erhellend gewesen.

Rückblick: Aktionstag für freie Bildung

Auf der Homepage des „Berliner Bündnis für freie Bildung“ findet sich ein Bericht zum Aktionstag gegen Studiengebühren. Ausserdem wurde bei Indymedia ein Videoclip gepostet, der über die Protestveranstaltung auf dem Boxhagener-Platz am Montag informiert.

Proteste an der FU – Zwei Festnahmen

Die Tageszeitung Junge Welt berichtet in ihrer heutigen Ausgabe über die Spontandemonstration nach der gestrige Vollversammlung in der Silberlaube: „Bei Protesten gegen die Einführung von Studiengebühren an der Freien Universität Berlin sind nach Angaben von Aktivisten zwei Studenten vorläufig festgenommen worden. Den beiden wird den Angaben zufolge ‚Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte‘ bzw. ‚Beamtenbeleidigung‘ vorgeworfen. Im Anschluß an eine Versammlung hatte es eine spontane Demonstration mit rund 40 Teilnehmern gegeben. Danach nahm die Polizei die beiden offenbar als mutmaßliche ‚Rädelsführer‘ in der ‚Silberlaube‘, einem Gebäude der Universität fest. Ob die Universitätsleitung die Polizei gerufen hatte, war zunächst unklar“. Anscheinend ist die Berliner Polizei völlig eigenmächtig gegen die protestierenden Studierenden vorgegangen, ein Sprecher der Studierenden erklärte heute: „Rückfragen bei der Uni ergaben, dass die Polizei eigenmächtig und ohne Rücksprache mit der Uni-Leitung gehandelt hat. Damit wurde illegal in einen speziell geschützten universitären Raum eingegriffen“. Wir von SEMTIX verurteilen den Polizeiübergriff auf dem Universitätsgelände. Wir wehren uns dagegen, dass die Berliner Polizei versucht, die friedlichen Proteste die sich gegen Studiengebühren und die Umstrukturierung der Hochschullandschaft richten, zu kriminalisieren.

Heute: Vollversammlung an der FU

Am heutigen Montag um 14 Uhr findet in Hörsaal 1a in der Silberlaube eine VV statt, zu der alle Studierenden und Interessierten herzlichst eingeladen sind. Bei der Vollversammlung soll über die aktuellen Studiengebühren-Entwicklungen in Berlin und in anderen Bundesländern informiert werden.
Die Themen:

* Studiengebühren – Situation in Berlin
* Proteste in anderen Bundesländern (Gastbeitrag aus Hessen)
* Studienkonten / Langzeitstudiengebühren
* Exzellenzinitiative / Elitewettbewerb

Wir von SEMTIX empfehlen allen Studierenden an der VV teilzunehmen, sich zu informieren, ihre Meinung einzubringen und ihre Vorschläge kundzutun.

Russland: Bielefelder Studenten sind frei

Wie am heutigen Sonntag die FH-Bielefeld auf ihrer Homepage mitteilt, sind die beiden ehemals in Russland inhaftierten Studenten Henning und Eike inzwischen freigelassen worden. Hintergrund: „In der Nacht vom 09. auf den 10.07.06 wurden die beiden Fotografie-Studierenden Eike Korfhage und Henning Wallerius in Russland von der Miliz festgenommen. Sie begleiteten im Rahmen einer fotojournalistischen Studienarbeit als Korrespondenten von Radio „Hertz 87,9″ mit Presseausweisen einen Fahrradcorso von G8-Kritikern nach St. Petersburg.“ Doch heute veröffentlichte die FH Bielefeld auf ihrer Internetpräsenz folgende Nachricht: „Henning und Eike sind frei! Sie sind frei!
Die beiden Korrespondenten von Hertz 87,9 – CampusRadio für Bielefeld, Henning Wallerius und Eike Korfhage, sind aus dem Gefängnis in St. Petersburg vorzeitig entlassen worden. Dies haben sie Hertz 87,9 in einem Telefoninterview am Sonntagmorgen um 00:30 Uhr deutscher Zeit mitgeteilt.“

FU Berlin: Vortrag zu Eliten

Das Politikwissenschaftlichen Seminar „Elitenrekutierung im deutschen Hochschulsystem“ am Otto Suhr Institut, hat in Zusammenarbeit mit dem AStA FU eine Veranstaltung mit dem Elitenforscher Prof. Hartmann (TU Darmstadt) organisiert. Zum Vortrag mit dem Titel „Wer wird Elite?“ wird mit folgendem Text eingeladen:
„Bologna, Exzellenzinitiative und Studiengebühren – die „Neustrukturierung“ des deutschen Hochschulsystems schreitet mit großen Schritten voran. Begleitet von Forderungen nach Wettbewerbsfähigkeit des „Wissenschaftsstandortes Deutschland“ einerseits und nach einem einheitlichen europäischen Hochschulraum andererseits scheinen diese Umstrukturierungen klar auf ein gemeinsames Ziel hinzuführen: Die Schaffung eines großen Bildungsmarktes, auf dem die verschiedenen Hochschulen deutschland-, europa- und weltweit miteinander konkurrieren.Welche sozialen Folgeerscheinungen haben diese Reformen im Hinblick auf die herkunftsunabhängige Chancengleichheit in unserem – nach Pisa – ohnehin stark sozial selektierenden Bildungssystem? Inwiefern ist ein solches System überhaupt in der Lage dem eigenen Anspruch nach Ausbildung einer durch Leistungskriterien legitimierten Elite gerecht zu werden? Diese und weitere Fragen wollen wir an diesem Abend gemeinsam mit Euch und Michael Hartmann diskutieren.“

Die Veranstaltung findet Di, 18.07. um18.00 Uhr in der Silberlaube, Hörsaal 1a statt.

Aktionstag für Freie Bildung an der FU

Kommenden Montag den17.07. wird es einen Aktionstag für Freie Bildung und gegen Studiengebühren geben. Um 14 Uhr beginnt an der Freien Universität eine Vollversammlung im Silberlauben Hörsaal 1a (U-Thielplatz). Auch an anderen Berliner Hoschulen werden zeitgleich Info-Veranstaltungen statt finden.
Ab 18 Uhr gibt’s eine Kundgebung am Boxhagener Platz in Friedrichshain. Neben der symbolischen Errichtung von Bildungsbarrieren sind Redebeiträge, sowie ein Konzert der Bands Pottwal Crashing und Myra geplant.
Ab 21 Uhr findet in der Lunte (Weisestr.53 / U-Boddinstr.) ein vom FAU Bildungssyndikat organisierter Infoabend zu den Protesten in Hessen statt. Inklusive Vokü und Apfelwein! Mehr Infos hier.

Vollversammlung behinderter/chronisch kranker Studierernder

Der AStA der FU lädt ein zur: Vollversammlung der behinderten / chronisch kranken Studierenden an der FU Berlin am 13. Juli, 12:00 – 14:00 Uhr in der Silberlaube, Raum JK 25/132 (natürlich DGS verdolmetscht; sollte LBG-Verdolmetschung benötigt werden, wendet Euch bitte an Karin unter behindertenberatung@astafu.de (donnerstags auch unter ICQ/Gnu erreichbar)

„Themen werden u.a. der Fortbestand der Beratung für behinderte/chronisch kranke Studierende sowie weitere aktuelle Themen, die Euch unter den Nägeln brennen, sein.
Also, wenn Ihr behindert oder chronisch krank seid, kommt zur VV – wo Eure Vorstellungen, Fragen, Wünsche, Beschwerden und Initiativen ihren Platz haben !“ Mehr Infos gibt es hier.

Berliner Bündnis für Freie Bildung – gegen Studiengebühren ist online

Das stadtweite Bündnis gegen Studiengebühren hat jetzt auch eine Internetpräsenz. Neben uns von SEMTIX sind inzwischen noch weitere 43 Gruppen und Initiativen Teil des Zusammenschlusses. Auf der Homepage soll regelmäßig über die Aktionen des Bündnisses informiert werden. Ausser dem findet Ihr auf der Seite die Grundsatzerklärung und eine umfangreiche Presseschau. Hier gehts zur Bündnisseite.