Internetportal unter Beschuss – Studierendenvertreter kritisieren“StalkiVZ“

Nachdem das sich das Internetportal „StudiVZ“ in den letzten Wochen schon den Unmut von Studierenden, Bloggern, Datenschützern und Journalisten zugezogen hatte, kam in den letzten Tagen auch noch massive Kritik von offiziellen Studierendenvertretern hinzu. Auch unser AStA meldete sich mit einer Pressemitteilung zu Wort. Diese Erklärung hat breite Wellen in den Medien gezogen. So wurde aus der PM unter anderem von der Süddeutschen Zeitung zitiert. Selbst das ZDF berichtete auf seiner Internetpräsenz heute.de:

Mittlerweile warnen einige Studentenvertretungen ihre Kommilitonen davor, StudiVZ zu nutzen. „Wegen der gravierenden Datenschutzmängel und sexistischer Vorfälle raten wir von einer Nutzung des StudiZV ab“, heißt es etwa in einer Erklärung des Allgemeinen Studierendenausschusses der Freien Universität Berlin. „Studierenden, die über Accounts verfügen, empfehlen wir, diese zu kündigen. Hierbei sollten sie unbedingt darauf bestehen, dass ihre Daten komplett gelöscht werden.“

Wir von SEMTIX waren Anfangs skeptisch, was die Kritik am StudiVZ betraf. Nicht wenige von uns haben selber einen Account bei dem Internetportal (gehabt). Eine unabhängige Plattform, um mit anderen Studis in Kontakt zu kommen fanden, wir eigentlich eine gute Idee. Die Vorwürfe haben uns deshalb überrascht und erschüttert. Inzwischen stehen wir dem Portal äusserst kritisch gegenüber. Stalking und sexuelle Belästigung sind keine Kavaliersdelikte, das so ein Verhalten von den Betreibern offentsichtlich gebiligt wurde finden wir (mit Verlaub) zum Kotzen. Die meisten Mitglieder von SEMTIX haben deshalb inzwischen ihren Account gelöscht. Das sich das StudiVZ als „StalkiVZ“ entpuppen wurde ist Schade. In Zukunft werden wir wohl wieder die klassischen studentischen Kommunikationsräume an der FU (Studi-Cafés, Cafeteria usw.) den weiten des Netzes vorziehen.


1 Antwort auf „Internetportal unter Beschuss – Studierendenvertreter kritisieren“StalkiVZ““


  1. 1 StudiVZ macht wieder Negativschlagzeilen // SEMTIX - Stark fürs Semesterticket Pingback am 14. Dezember 2007 um 19:38 Uhr
Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.