Archiv für Januar 2007

Hingehen und mitmischen! – Morgen studentische Vollversammlung an der FU

FU Studierende zeigen Engagement und organisieren für den morgigen Mittwoch eine Info-VV in der Silberlaube. Los geht das ganze um 16.00 Uhr im Raum KL 32/123.

Themen werden sein: – Studiengebühren/Studienkonten in Berlin – Zugang zum Masterstudium – Exzellenzinitiative – „Unfreies Studieren an der FU“: ABV, Anwesenheitszwang, Verkauf von Institutsgebäuden

Anschließend: Filmvorführung: „Kick it like Frankreich – Der Aufstand der Studenten“

Wir von SEMTIX empfehlen: Hin gehen und mitmischen!

Stupa Wahl 2007 (7) – Wahlergebnis

Gut und Schlecht – Unabhängigkeit gewinnt, SEMTIX verliert.

Die gute Nachricht zuerst: Die Mehrheitsverhältnisse sind eindeutig. Auch weiterhin wird der
AStA unserer Hochschule von undogmatischen und parteiunabbhängigen Gruppen getragen werden können. Doch es gibt auch eine schlechte Nachricht zu vermelden: Wir von SEMTIX haben mit unserem Wahlvorschlag diesmal nur einen Stupa-Sitz erlangen können (letztes Jahr waren wir noch mit zwei Sitzen im Stupa vertreten). Die „Lobby für’s Semesterticket“ ist dadurch natürlich erst mal geschwächt. Wir sind aber zuversichtlich, dass unsere Verteterin auch in Zukunft dafür sorgen wird, dass das Thema Semsterticket im Studierendenparlament nicht in Vergessenheit gerät. Warum wir so schlecht abgeschnitten haben? Wir wissen es nicht. Aber eines ist sicher: Auch außerhalb des Stupa bleiben wir von SEMTIX auch 2007 Stark für’s Semesterticket!

Einen Überblick über die Ergebnisse der StuPa-Wahl gibts hier beim AStA.

Stupa Wahl 2007 (6): Interview mit den SpitzenkandidatInnen

Jetzt kommen wir mal zu Wort! Die SpitzenkandidatInnen von SEMTIX! Nicht vergessen: Diesmal einfach SEMTIX wählen! Mehr Infos gibts hier.

Interview mit den beiden
SpitzenkandidatInnen von
SEMTIX -
Die Liste für´s Semesterticket:

Wie gestaltete sich letzte Legislaturperiode
im Studierendenparlament für
euch?

Hannes: Für mich war es ja schon das zweite
Jahr im Stupa und ich war auch wieder in der
Sitzungsleitung aktiv. Die Sitzungsleitung bereitet
jede Sitzung des Stupa vor und „leitet“
diese, wie der Name ja schon sagt. Einen Raum
organisieren, die Einladungen verschicken
usw. – das kann schon eine Menge Arbeit sein.
Ein wichtiges Anliegen war es, dass das Stupa
das Berliner Bündnis gegen Studiengebühren
unterstützt. Und das ist uns auch gelungen -
unser Antrag fand eine große Mehrheit.

Also seid ihr nicht nur für das Semesterticket
engangiert?

Eva: Klar ist und bleibt das Semesterticket unser
Hauptanliegen. Aber es gibt auch andere
wichtige studentische Themen. Bei Studiengebühren
ist unsere Position ganz eindeutig:
Nicht mit uns! Generell arbeiten wir im Stupa
und darüber hinaus in vielen Punkten mit den
Fachschaftsinitiativen zusammen. Viele Mitglieder
von uns sind auch dort noch vernetzt.
Von Studierenden, für Studierenden – das ist
unser Motto!

Hannes: Da sind wir ganz anders als die Partei-
Listen…

Wie darf man das verstehen?

Hannes: Uns ist eine Parteiunabhängigkeit absolut
wichtig. Wir wollen uns in erster Linie für die
Studierenden und ihren Interessen stark machen
und streben keine Parteikarrieren an. Deshalb
können wir auch objektiv und unparteiisch in unseren
Entscheidungen bleiben.

Und wie ist euer Verhältnis zum AStA?

Eva: Ausgesprochen konstruktiv. Einige Mitglieder
von uns waren oder sind ReferentInnen im
AStA. Sie tragen dazu bei, dass der AStA die
starke studentische Interessenvertretung ist und das
Serviceangebot mit Beratungen, dem Semesterticketbüro
und dem Info- Büro weiter so erhalten
bleibt.

Wie geht´s weiter mit dem Semesterticket?

Hannes: Bald stehen wieder neue Verhandlungen
über die Fortführung und den Preis des Semestertickets
an. Wir wollen ein sozialverträgliches
und faires Ticket für alle Studierenden. Auch
die Verkehrsunternehmen wissen, dass sie uns
studentische Kunden brauchen – deshalb lassen
wir uns nicht über den Tisch ziehen!

Ihr allein könnt da was ausrichten?

Eva: Allein natürlich nicht. Deshalb arbeiten wir
auch eng mit dem Semesterticketbüro des AStA
und dem Semesterticketbeauftragten zusammen.
Dieser führt für die Studierenden die Verhandlungen
mit den Verkehrsunternehmen. Aber eins
ist klar: Je mehr Sitze wir von SEMTIX im Stupa
haben, desto größer ist die Lobby für´s Semesterticket!

Stupa Wahlen 2007 (5): Warum SEMTIX wählen?

Heute finden die 26. Studierendenparlamentswahlen an der FU Berlin statt (morgen und übermorgen könnt ihr natürlich auch noch eure Stimme abgeben). Wir empfehlen euch zwei Dinge: Erstens: Unbedingt Wählen gehen! Macht von eurem demokratischen Recht gebrauch! Und Zweitens: Diesmal unbedingt SEMTIX wählen! Denn nur wir sind die sichere Lobby für’s Semesterticket, die nicht vor BVG und co. einknickt.

Warum SEMTIX wählen?

Dafür steht SEMTIX – die Liste für’s Semesterticket:

Für ein faires Semesterticket
für alle Studierenden!

Für die Wiedereinführung
des Campusbus!

Für eine bezahlbares Studium
für jeden – deshalb
keine Studiengebühren!

Für Transparenz und Demokratie
an der Freien
Universität – von Studierenden
für Studierende!

Für eine lebendige Uni-
Kultur – Fachschaftsinitiativen
und studentische
Cafés unterstützen!

Mehr Infos findet ihr hier.

Stupa Wahl 2007 (4): Was ist das Semesterticketbüro?

Wir von SEMTIX arbeiten traditionell eng mit dem Semesterticketbüro zusammen. Mehr Infos zum Semesterticket gibts hier.

Was ist das Semesterticketbüro?

Zum Semesterticketbüro solltet ihr gehen, wenn
ihr aus Gründen sozialer Härte bezuschusst werden
wollt oder wenn ihr euch – zum Beispiel wegen
eines Urlaubssemester – von der Beitragp. icht
zum Semesterticket befreien lassen wollt. Es steht
euch bei allen Problemen rund ums Semesterticket
beratend zur Seite. Die Antragsformulare
und alle weiteren wichtigen Informationen sind
auf der Homepage des Semesterticktbüro zu . nden.
Seit dem Wintersemester 2005/ 2006 wird
das Semesterticketbüro nicht mehr vom Studentenwerk
sondern vom AStA organisiert.
Anträge auf Befreiung von der Beitragsp. icht
zum Semesterticket und Anträge auf Zuschuss
aus dem Sozialfonds für das Sommersemeseter
2007 können ab sofort gestellt werden.
Antragsfrist für Befreiungsanträge ist grundsätzlich
der Rückmeldeschluss, für das Sommersemester
2007 also der 18. Februar 2007. Ende der
Antragsfrist für Zuschussanträge für das jeweilige
Semester ist immer vier Wochen nach Rückmeldeschluss,
für das Sommersemester 2007 also
der 18. März 2007.

Kontakt:
Ort: Thielallee 36
(unter dem Kino Capitol)
Telefon: 030- 83909140
E-Mail: semtixbuero@astafu.de
Homepage www.astafu.de/semtixbuero

Diesmal einfach SEMTIX wählen! Mehr Infos zum Wahlprogramm findet ihr hier.

Stupa Wahl 2007 (3): Was ist das Semesterticket?

Unsere Hauptforderung: Ein faires Semesterticket für alle sichern! Mehr Infos zum SEMTIX-Programm gibts hier.

Was ist das Semesterticket?

Das Semesterticket ist eine persönliche, nicht
übertragbare Zeitkarte für den Öffentlichen Personennahverkehr
(ÖPNV). Der Studierendenausweis
erhält ein Hologramm und den Aufdruck “VBBSemesterticket
Berlin ABC” und ist dann in Verbindung
mit einem amtlichen Personaldokument
als Fahrausweis gültig. Als amtliche Personaldokumente
werden Führerschein, Personalausweis,
Reisepass und der Internationale Studierendenausweis
(International Student Identity Card:
ISIC) anerkannt. Beglaubigte Kopien jedweden
Ausweises gelten leider nicht als amtliches Dokument
und werden deshalb nicht anerkannt. Im
Sommersemester gilt das Semesterticket vom 1.
April bis zum 30. September, im Wintersemester
vom 1. Oktober bis zum 31. März.
Mit dem Semesterticket kann auf allen Linien der
Verkehrsunternehmen des Verkehrsverbundes
Berlin-Brandenburg im Tarifbereich Berlin ABC
(Berlin und Umland) gefahren werden. Ausgenommen
sind nur Sonder- und Aus. ugslinien.
Nahverkehrs- und InterRegio-Züge sind innerhalb
des Tarifbereiches befahrbar, Fernzüge jedoch
nicht. Das Semesterticket berechtigt zur
unentgeltlichen Mitnahme von Kindern bis zum
vollendeten sechsten Lebensjahr (bei Fähren allerdings
nur bis zu drei Kindern) und Gepäck und
einem Hund und einem Kinderwagen und einem
Fahrrad. Ansonsten gelten die allgemeinen Beförderungsbedingungen
der Verkehrsunternehmen.

Und nicht vergessen: Diesmal einfach SEMTIX wählen!

Bekommt da einer kalte Füße? – Lenzen: Berliner Unis sollen gemeinsam Elite werden

„Unser“ Uni-Präsident scheint im Elite-Uni-Wettbewerb langsam die Nerven zu verlieren. Anscheinend hat Dieter Lenzen Angst im Rennen um „Exzellenz“ erneut in die Röhre schauen zu müssen. Wie sonst lässt sich erklären, dass er jetzt auf einmal mit HU und TU gemeinsam in der letzten Runde des Wettbewerbs antreten will? Auf halber Strecke noch ein paar zusätzliche Pferde vor den Karren spannen? Wenn das nicht mal als Regelverstoß geandet wird…
Hier schon mal vorab Auszüge aus einem Tagesspiegel-Artikel von morgen:

Nachdem sich aus Berlin die Freie und die
Humboldt-Universität für das Finale des Elitewettbewerbs qualifiziert
haben, schlägt FU-Präsident Dieter Lenzen jetzt eine gemeinsame
Bewerbung der beiden Hauptstadt-Unis für den Elitestatus vor. FU und
HU sollten in der Endrunde ihre Zukunftskonzepte zusammen einreichen,
sagte Lenzen dem „Tagesspiegel am Sonntag“, Auch die Technische
Universität Berlin, die nicht mehr im Rennen ist, könne mit ins Boot
genommen werden. „Die Konzepte der drei Universitäten ergänzen sich sehr gut“, sagte Lenzen. […]

Noch sehen die Wettbewerbsregeln allerdings einen gemeinsamen Antrag
von zwei Universitäten für den Elitestatus nicht vor. Es sei daher
„eine politische Aufgabe zu sondieren, inwieweit so ein Antrag bei
der Wettbewerbsjury überhaupt goutiert wird“, sagte Lenzen. HU-Chef
Christoph Markschies sagte dem „Tagesspiegel am Sonntag“, er
befürworte eine „Verzahnung“ der Konzepte von HU, FU und TU. Es müsse
allerdings sehr sorgfältig geprüft werden, ob man tatsächlich
gemeinsam antreten könne. TU-Präsident Kurt Kutzler sagte, es handle
sich um einen „diskutablen Vorschlag“.

Wir von SEMTIX bleiben dabei: Eine Elite-Uni FU würde uns Studierenden hauptsächlich Nachteile bringen. Eine Entscheidung „gegen“ die Freie Universität in dieser Sache, wäre als gut für uns Studierende.

Stupa Wahl 2007 (2): Wer ist SEMTIX?

Der Stupawahlkampf kommt langsam in Fahrt. Grund genug uns nochmal vorzustellen:

Wer ist SEMTIX?

Wir sind eine studentische Initiative von Studierenden
unterschiedlicher Fachbereiche an der FU
Berlin, die sich für das Semesterticket und darüber
hinaus stark macht. Wir setzen uns dafür ein,
dass das Semesterticket für einen fairen Preis für
alle Studierenden erhalten bleibt. Aber auch auf
anderen Feldern der (Hochschul-) Politik sind wir
für Euch aktiv. Zur Zeit ist die SEMTIX-Liste mit
zwei Sitzen im Studierendenparlament vertreten.
Dort arbeiten wir vor allem mit den Listen der
Fachschaftsinitiativen zusammen, um Eure Interessen
in allen Instituten durchsetzen zu können.
Wir sind parteiungebunden, undogmatisch und
unabhängig!

Mehr Infos zur Wahl findet ihr hier. Und nicht vergessen: Diesmal einfach SEMTIX wählen!

Das neue „Out of Dahlem“ ist da!

Die aktuelle Ausgabe der AStA-Zeitschrift „Out of Dahlem“ ist erschienen. Wie gewohnt finden sich darin Artikel rund um die Freie Universität Berlin. Hier ein Auszug aus dem Inhaltsverzeichnis:

Dahlem

Neue Wahlen, alter Ärger
Stand der Studiengebührendebatte in Berlin

Eine Legende geht
Nachruf auf Prof. Gerburg Treusch-Dieter

Schwerpunkt: Blickfeld FU

Stop_Control
Überwachung und Kontrolle an der FU

Die Konzentration im Kopf
Bibliotheken von Zusammenlegungen bedroht

Stupa

„Berliner Bündnis für freie Bildung Gegen Studiengebühren“

Anderswo

Wer nicht kämpft verliert!
Über die Studierendenproteste in Deutschland

Marx neu lesen
Die „Neue Marx-Lektüre-Bewegung“ an der FU

Und viele Artikel mehr. Das neue „Out of Dahlem“ ist ab sofort im AStA-Haus erhältlich, natürlich kostenlos.

Stupa Wahl 2007 (1) – Was ist das Studierendenparlament?

Stupa Wahl 2007 – Diesmal einfach SEMTIX wählen!

Vom 16. – 18. Januar 2007 finden die Wahlen zum 26. Studierendenparlament der FU statt.

Wir wollen euch an dieser Stelle über alles Wissenswerte zur Wahl informieren. Und natürlich eine eindeutige Wahlempfehlung abgeben für: SEMTIX – die Liste für’s Semesterticket. Mehr Infos gibts hier.

Was ist das Stupa?

Im Gegensatz zu den anderen sogenannten Status-
Gruppen an der Universität, den ProfessorInnen,
den Wissenschaftlichen MitarbeiterInnen
und Sonstigen MitarbeiterInnen, verwalten sich
die Studierenden im Zuge einer Verfassten Studierendenschaft
(VS) selbst.
Im Studierendenparlament (StuPa), dass jährlich
gewählt wird, sitzen 60 VertreterInnen der Studierendenschaft.
Es hat die Aufgabe den Allgemeinen
Studierendenausschuss (AStA) zu wählen
und beschließt den Haushaltsplan, sowie die Höhe
des Beitrages zur Studierendenschaft (derzeit 7
Euro).